Screendesign: Mobile First!

Warum? Weiterlesen ...

Responsives Webdesign: nicht einfach nur ein Trend!

Im Gegensatz zu klassischem Printdesign und konventionellem Webdesign berücksichtigt responsives Webdesign die Tatsache, dass sich die in Frage kommenden Ausgabegeräte - vom Smartphone bis zum stationären PC mit Großbildschirm  - in wesentlichen Punkten unterscheiden:

  • Bandbreite (Smartphone: z.B. UMTS 384 kbit/s ⇔ PC: z.B. VDSL 100 Mbit/s).
  • Datenvolumen (Smartphone: z.B. 1 GB/Monat ⇔ PC: z.B. Flatrate).
  • Bedienkonzept (Smartphone: Touchscreen ⇔ PC: Maus/Tastatur).
  • Displaygröße (Smartphone: z.B. 4,3 Zoll ⇔ PC: z.B. 24 Zoll).
  • Displayauflösung (Smartphone: z.B. 480x320 px ⇔ PC: z.B. 1920x1080 px).

Responsives Webdesign - sprich reaktionsfähiges, sich selbst an das Ausgabemedium anpassendes Webdesign - berücksichtigt diese Unterschiede, indem es Webinhalte in einer dem jeweiligen Endgerät am ehesten konformen Form ausliefert und darstellt.

Wie sich responsives Webdesign an das Ausgabegerät anpasst, können Sie beispielhaft den unten abgebildeten Screenshots entnehmen (oder alternativ dazu als Livedemo einfach unsere Webseite auf unterschiedlichen Endgeräten betrachten).

Was Sie beachten müssen, wenn Sie Ihre Webseite responsive gestalten möchten ...

Was zunächst aufwendiger als ein statischer Designentwurf erscheint ist letztlich zukunftssicherer und kosteneffektiver. Ein responsiver Entwurf Ihrer Webseite kann auch zukünftige Entwicklungen bei mobilen Endgeräten berücksichtigten . Da der gesamte Content auf allen heutigen und zukünftigen Endgeräten sinnvoll nutzbar dargestellt werden kann, reduziert sich der Pflegeaufwand für Ihre Websiteinhalte.

Schon bei der Konzeption sollten Sie folgende Grundsätze beachten:

  • Mobile First: das Konzept sollte sich in erster Linie an den im Vergleich zum stationären PC begrenzten Möglichkeiten von Mobile Devices orientieren.
  • Content vor Design: Kommen Sie auf den Punkt s.o..
  • Achten Sie auf eine klare und strukturierte Navigation bzw. Menühierarchie.

Wir helfen Ihnen schon in der Konzeptionsphase eines geplanten responsiven Relaunches diese Aspekte in den Entwurf einfließen zu lassen.

Responsive Webdesigns setzen wir technisch i.d.R. mit dem durch Twitter bekannten Bootstrap-Framework um.

Smartphone

Tablet

PC